bild-top-4
blockHeaderEditIcon
bild-top-3
blockHeaderEditIcon
bild-top-2
blockHeaderEditIcon
rucksack-gefertigt-in-nf
bild-top-1
blockHeaderEditIcon

Über mich

theodora-erzmoneit-husum-nordfrieslandMein Name ist Theodora. Ich bin Jahrgang 1971 und lebe in Husum. Bei mir im Shop findest du selbstgenähte, hochwertige und ungewöhnliche Rucksäcke und Taschen. Das Beste daran: Jedes ein Unikat!!! Seit Januar 2017 nähe ich nun unter dem Label Friesengeist hochwertige Rucksäcke nach dem Motto: „Handtaschen für den Rücken“. Mittlerweile haben diese wunderschönen Rucksäcke, bei denen es sich stets um Unikate handelt, neue Heimaten in ganz Deutschland und darüber hinaus gefunden. Schaue sie dir gerne an. Unser Erfolg ist auch in unserer Philosophie begründet, die uns bei unserer täglichen Arbeit begleitet. Und wenn dich interessiert, wie alles begann, kannst du es hier lesen:

 

Angefangen hat alles nur mit einem Zufall! Meine Freundin sollte nach eine Operation im Januar 2017 zur Kur. Auf Krücken laufend, wollte sie mit ihren Sachen nicht immer so bepackt aussehen und bat mich, ihr einen Rucksack zu nähen, der chic aussieht, seine Zwecke erfüllt, sie aber nicht zum Packesel machen sollte.

 

Überlegungen brachten mich auf die Idee, beim Sattler vor Ort zu fragen, ob er für mich Reste besseren Kunstleders hat. Er lachte und nahm mir den Wind aus den Segeln, indem er mir erklärte, dass ich das wohl mit meiner Maschine nicht nähen kann. Er bot mir aber an, dass ich an einer seiner Maschinen nähen dürfte, wenn die frei ist. Neben der Nähmaschine stand ein großer Karton mit Reißverschlussresten, die von Vorzelten übrig geblieben waren. Mein Bekannter lachte! „Da kannst du was von nehmen, obwohl ich die für etwas überdimensioniert für deine Zwecke halte“, sagte er.

 

Ich war voller Begeisterung und wusste genau, dass es nun funktioniert. Meine Freundin bekam ihren Rucksack und war hin und weg – sowohl vom Style als auch vom frechen Design. Ständig wurde sie darauf angesprochen und fragte mich schon sehr schnell, ob ich auch für andere Personen einen Rucksack nähen würde. So ging es los: Farb- und Stoffwünsche wurden festgelegt und per Handyfoto verschickt. Und innerhalb sehr kurzer Zeit war klar, dass ich nicht dauerhaft beim Sattler die Maschine blockieren konnte. Er bot mir eine Gebrauchte zum Kauf an. Und ohne lange zu zögern nahm ich an, obwohl mir bewusst war, dass die Maschine mit Drehstromanschluss nur in der Garage stehen konnte.

ueber-mich-textblock
blockHeaderEditIcon

Im Mai 2017 präsentierte ich bereits mein Rucksacksortiment auf dem 1. Kunsthandwerkermarkt und so wuchs mein Materialberg sehr schnell an. Ab Juli stand ich mit meinem kleinen Verkaufsstand jeden Sonntag im Ostseebad Damp. Die schnelle Expansion machte mir auch klar, dass nicht ein Stromanschluss im Haus zum kommenden Winter das Ziel sein wird, sondern der Ausbau der Garage.

 

Als im Herbst die Weihnachsmärkte begannen und die ersten Kunden anriefen, die nun so einen tollen Rucksack weiterverschenken wollten, machte ich mir Gedanken, wie weit ich meine Produktion vergrößern wollte. Gleichzeitig passierte der Ausbau der Garage zur Manufaktur ganz “nebenbei“. Unter anderem legte mir mein Schwager mit einem Augenzwinkern Stromanschlüsse an jeder Wand runter. „Falls noch mal mehr Maschinen hinzukommen“, sagte er. Es wurden Tische in Auftrag gegeben, damit mehr Platz zur Ausbreitung vorhanden war.

 

Die größte Entscheidung fiel im Januar 2018 mit dem Entschluss, zur Stoffmesse zu fahren und imhandgemachte-Rucksaecke-und-taschen-bei-friesengeist Großhandel ballenweise Stoff zu kaufen. Ebenfalls ab diesem Zeitpunkt kaufte ich nun auch das Kunstleder im Großhandel. Im April 2018 traf ich die Entscheidung, aus meinem Beruf auszusteigen und mich ganz meiner neuen Leidenschaft zu widmen. Es wurden Termine auf Kunsthandwerkermärkten für den Sommer bis hin zum Weihnachtsgeschäft in ganz Schleswig-Holstein gebucht. 1 X monatlich verkaufe ich in der Rehaklinik in St. Peter Ording. Weitere Kliniken sind geplant.

 

Ab Mitte des Sommers kam auf große Nachfrage auch ein Handtaschenmodell mit ins Sortiment. Das Prinzip mit dem Reißverschluss am Körper und dem Karabiner für Schlüssel findet sich natürlich auch hier wieder. Im September bekam ich eine weitere neue Nähmaschine und meine Maren als Mitarbeiterin hinzu. Um den Zuschnitt nicht mehr länger im Wohnzimmer auf dem Fußboden machen zu müssen, entschied ich mich zu einem weiteren großen Schritt. Ich bekam die Möglichkeit einer Werkstattvergrößerung um etwa 50 m², die ab 1. November 2018 dazu gemietet wurden.

 

Da wir mittlerweile wöchentlich unsere coolen Rucksäcke an Kunden verschicken, die so einen bei der Freundin, Kollegin gesehen haben, und die Fragen nach einem Onlineshop sich mehr und mehr häuften, war es nur eine Zeitfrage, diesen Weg anzutreten. Hier sind wir nun und können besser denn je!!

 

Liebe Grüße von Theodora von Friesengeist

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*